6/17/2015

Ästhetik im Alltag: Vorbei ist vorbei? - Friedhof Montmartre, Paris.

Friedhof Montmartre - Paris - Grande


Durch das Eingangstor unter der Brücke, vorbei an dem Schild, auf dem steht, dass man die Katzen nicht füttern soll, vorbei an dem Kriegsveteran der das seit 12 Jahren ignoriert, vorbei an dem seltsamen Grabstein des schwulen Porno-Regisseurs Jean Daniel Cadinot, von dem man nicht weiß ob er ironisch oder ernst gemeint ist, vorbei am Fahrstuhl zum Himmel, vorbei an den Raben, die Treppe hinunter, bis ganz nach hinten zu der Gruft mit den Initialen CG.

"Was ist das?", fragt mich der Graue. "Eine Art Zeitkapsel", entgegne ich, "allerdings bin ich mir nicht sicher, für welche Zeit sie steht. Ich will diesem Kram einfach nur loswerden. Aber ich bin schlecht im Wegwerfen, also dachte ich wegschliesen, begraben, vergessen wäre gut." Er öffnet die rostige Tür und schiebt vorsichtig die Steinplatte unter dem Marienbild zur Seite. Darunter befindet sich ein Safe. Er tippt die Kombination ein, langsam entriegelt sich das Schloss, die Tür springt auf. "Da hinein!"

Sanft lasse ich die kleine Metallschachtel in das Grab im Grab gleiten. "Was ist da drin?", fragt er wieder. "Ein Buch, eine Locke, eine Speicherkarte, fast aufgebrauchter Lippenstift." "Ich bin mir nicht sicher, ob die Sachen in diesem Klima überleben." Augenrollen. Natürlich nicht. Sterben sollen sie. Aber nicht in meinem Sichtfeld. "Hauptsache weg von mir... geh schon mal vor, ich komme gleich nach." Ich drücke die Tür des Safes zu. Starre darauf. Ist es das was ich will? Ich schiebe die Steinplatte wieder zurück an ihren Platz.

In dieser Nacht kann ich nicht schlafen. Trotz Vodka und Zigaretten. War das richtig? Ist es das, was ich will? Meine Erinnerungen verwesen lassen? Bis nur noch stinkende Bruchteile übrig sind, die sich nicht mehr zusammensetzen lassen?

Ich gehe durch das Eingangstor unter der Brücke, vorbei an dem Schild, auf dem steht, dass man die Katzen nicht füttern soll, vorbei an dem seltsamen Grabstein des schwulen Porno-Regisseurs Jean Daniel Cadinot, von dem man nicht weiß ob er ironisch oder ernst gemeint ist, vorbei am Fahrstuhl zum Himmel, vorbei an den Raben, die Treppe hinunter, bis ganz nach hinten zu der Gruft mit den Initialen CG.

Ich schiebe die Steinplatte unter dem Marienbild beiseite. Sehe den Safe, tippe die Kombination ein - die Tür macht nicht "klick". "Wrong PIN" steht da. Das kann nicht sein. Ich tippe die Kombination ein. Die Tür macht nicht "klick". Was?! Was?! Was?! Langsam steigt Hysterie auf, Tränen schießen mir in die Augen, meine Finger schweben nervös über dem Ziffernblock. Denk nach!

Eine Hand auf meiner Schulter, eine Hand über meinem Mund, mein Schrei erstickt. Der Griff lockert sich, ich drehe mich um. Seufze erleichtert. "Ach Du bist es! Was machst Du hier?" Der Graue scharrt mir einem Fuß auf dem trockenen Boden: "Ich wusste, dass Du das nicht kannst." "Was nicht kannst?" "Ich wusste, dass Du zurückkommen und versuchen würdest, es wieder rauszuholen. Also hab ich den Code geändert." "Sag ihn mir!" Er schüttelt den Kopf: "Nun, das wiederum kann ich nicht."


Friedhof Montmartre - Paris - Grande
Friedhof Montmartre - Paris - Grande
Friedhof Montmartre - Paris - Grande
Friedhof Montmartre - Paris - Grande
Friedhof Montmartre - Paris - Grande
Friedhof Montmartre - Paris - Grande
Friedhof Montmartre - Paris - Grande
Friedhof Montmartre - Paris - Grande
Friedhof Montmartre - Paris - Grande
Friedhof Montmartre - Paris - Grande
Friedhof Montmartre - Paris - Grande
Friedhof Montmartre - Paris - Grande
Friedhof Montmartre - Paris - Grande
Friedhof Montmartre - Paris - Grande
Friedhof Montmartre - Paris - Grande
Friedhof Montmartre - Paris - Grande
Friedhof Montmartre - Paris - Grande
Friedhof Montmartre - Paris - Grande
Friedhof Montmartre - Paris - Grande
Friedhof Montmartre - Paris - Grande
Friedhof Montmartre - Paris - Grande
Friedhof Montmartre - Paris - Grande


No comments:

Post a Comment

Google