1/03/2015

Ästhetik im Alltag: Im Märchenwald - Park Güell, Barcelona.

Park Guell - Barcelona - Sehenswürdigkeiten
Das Pförtnerhaus am Eingang von Park Güell.





















Mit der Rolltreppe geht es hoch zum Pfefferkuchenhaus. Anders als in den deutschen Märchen steht das nicht im finsteren Wald, sondern auf einem sonnengefluteten Gipfel. Das Dach ist tatsächlich mit Zuckerguss überzogen und die Wände sehen einfach zum Anknabbern aus! Zum Glück schaut die Hexe nicht aus dem Fenster.

Nach dem Vorbild der englischen Parkanlagen war der Park Güell in Barcelona ursprünglich als Wohngebiet gedacht. Allerdings lag das Areal für das Verständnis kurz nach 1900 zu weit von der Stadt entfernt, so dass von den 62 geplanten Parzellen lediglich zwei verkauft wurden.

Neben den beiden Gebäuden am Haupteingang wurden daher auf dem Gelände nur drei Häuser errichtet. Eins davon nutze der ausführende Architekt Antoni Gaudí als Wohnhaus (von 1906 bis 1925), bevor er auf die Baustelle der Sagrada Familia umzog. Heute kann man die zauberhafte Landschaft bequem mit der Metro und einem kurzen Fußweg von etwa 10 Minuten erreichen.

Über einen Nebeneingang gelangt man zu den Grünflächen, welche auf verschiedene Arten miteinander verbunden sind. Diese Wege sind nichts für High Heels, sondern für Entdecker, die gut zu Fuß sind und eine Flasche Wasser dabei haben. Buchstäblich über Stock und Stein, Brücken und steile Treppen führen viele Wege zum Ziel. Oder Du folgst einfach Deinem Instinkt.

Die Gestaltung der Parkanlage ist mit Spielzeug für die Augen übersät: wunderschöne Blumen, Sträucher und Bäume. Selbst die Steine hier sind interessant. Für viele Menschen scheint es jedoch ein Sport zu sein, ihre Initialen umrandet von einem Herzchen in die saftigen Blätter der Kakteen zu ritzen.

Auf Irrwegen gelangt man vom Berg hinunter zum Haupteingang, dort wird der Märchenwald allerdings kostenpflichtig. Für die Sehenswürdigkeiten im unteren Abschnitt werden Zeitkarten verkauft; nur 800 Menschen dürfen sich pro Stunde im verwunschenen Bereich aufhalten.

Diese Begrenzung hat leider einen unangenehmen Nebeneffekt: Zu ungünstigen Zeiten wird man von dem hohen Besucheraufkommen schon fast erdrückt, An der Wellenbank verläuft es sich wieder aber gerade unten am Pförtnerhaus und an der Freitreppe mit dem bunten Drachen kann es belastend werden. Dabei laden die von der Natur inspirierten Mosaike gerade dazu ein, gedanklich zum Leben erweckt zu werden.

Diese in Barcelona häufig eingesetzte Gestaltungstechnik kann aus der Distanz schnell kitschig wirken, denkt man an deutsche Kleingarten-Gestaltung. Die im Park verwendete Bruchkeramik wurde von Gaudís Schüler Josep M. Jujol realisiert. Er verwendete hierzu Abfälle aus den umliegenden Keramikfabriken.

Der Ausblick auf die Stadt ist einfach fantastisch - und die Katalanen wissen, dass man sie gern mit einem leckeren Cocktail in der Hand genießt.


Park Guell - Barcelona - Sehenswürdigkeiten
Park Guell - Barcelona - Sehenswürdigkeiten
Park Guell - Barcelona - Sehenswürdigkeiten
Park Guell - Barcelona - Sehenswürdigkeiten
Links im Bild: die Sagrada Familia. 
Park Guell - Barcelona - Sehenswürdigkeiten
Ein Blick nach rechts.
Park Guell - Barcelona - Sehenswürdigkeiten
Park Guell - Barcelona - Sehenswürdigkeiten
Park Guell - Barcelona - Sehenswürdigkeiten
Park Guell - Barcelona - Sehenswürdigkeiten
Park Guell - Barcelona - Sehenswürdigkeiten
Park Guell - Barcelona - Sehenswürdigkeiten
Die wahrscheinlich bekannteste Aussicht im Park: Die Wellenbank mit Blick auf die Stadt
und das Meer.
Park Guell - Barcelona - Sehenswürdigkeiten
Park Guell - Barcelona - Sehenswürdigkeiten
Park Guell - Barcelona - Sehenswürdigkeiten
Park Guell - Barcelona - Sehenswürdigkeiten
Park Guell - Barcelona - Sehenswürdigkeiten
Park Guell - Barcelona - Sehenswürdigkeiten
Park Guell - Barcelona - Sehenswürdigkeiten
Gaudís Wohnhaus: Hier lebte der Architekt von 1906 bis 1925 lebte.
Park Guell - Barcelona - Sehenswürdigkeiten
Heute ist hier ein Gaudí-Museum untergebracht.
Park Guell - Barcelona - Sehenswürdigkeiten
Park Guell - Barcelona - Sehenswürdigkeiten
Park Guell - Barcelona - Sehenswürdigkeiten
Harter Kontrast zu den organischen Bauformen im Park.
Park Guell - Barcelona - Sehenswürdigkeiten
Das Dach vom Hexenhaus.
Park Guell - Barcelona - Sehenswürdigkeiten
Park Guell - Barcelona - Sehenswürdigkeiten
Park Guell - Barcelona - Sehenswürdigkeiten
Park Guell - Barcelona - Sehenswürdigkeiten
Park Guell - Barcelona - Sehenswürdigkeiten
Park Guell - Barcelona - Sehenswürdigkeiten
Der Wasser speiende Drache an der Freitreppe ist die beliebteste Attraktion im Park Güell.
Immer von Fans umringt, nie alleine anzutreffen.
Park Guell - Barcelona - Sehenswürdigkeiten
Ausblick von der Freitreppe.
Park Guell - Barcelona - Sehenswürdigkeiten
Für diese Säulenwege verwendete Gaudí Stein aus der Umgebung.
Park Guell - Barcelona - Sehenswürdigkeiten
Ein Teil der Säulenhalle.
Park Guell - Barcelona - Sehenswürdigkeiten
Die Bruchkeramik an der Wellenbank, zusammengesetzt aus Resten der umliegenden
Keramikfabriken.
Park Guell - Barcelona - Sehenswürdigkeiten

No comments:

Post a Comment

Google