12/12/2014

Travel: Keine Erlösung - Weimar.

Ein Stück Italien mitten in Thüringen. Eine skurrile Zusammenstellung, besonders in Anbetracht des märchenhaften Nebels und der nass-kalten Luft, die durch die Straßen zieht. Aber Du möchtest diese Geschichte nicht erzählen? Ist doch nur ein Theaterstück.

Mein Schöpfer - das bist Du! Im grauen Ascheregen. Lässt Du mich stehen. Jagst mich weg. Es tut weh, aber ich weiß doch gar nicht, was das ist. Ich habe die Bücher gelesen. Von Königen und Herrschern. Warum kann ich kein König sein?

Ausgesetzt, wie einen räudigen Köter. Nebenan im Residenz-Café speisen die feinen Herrschaften. Stopfen sich die Mäuler mit Kuchen. Ertränken den Morgen in Champagner. "So eine Performance ist ein paar Minuten witzig, danach nur noch überflüssig. Und dafür hat die einen Preis gekriegt!" "Ach, Preise passieren."

Ich würde Dich nur töten, um Dich wieder zu retten. Dich zu jagen, Dich umzubringen. Ist mein einziger Lebenszweck. Was soll ich danach tun? Du bist es, der mich am Leben hält. Mir übermenschliche Kräfte verleiht, mich antreibt. Am Tag und in der Nacht. Im Traum und im Fieber. Keine Lösung - keine Lösung.

"Warum Weimar?", fragst Du mich. Auf riesige Kugelfische, aufgespießte Schmetterlinge und eingerahmte Vogelspinnen starrend, antworte ich leise: "Ich suche Überreste von meinem Vater." "Ich glaube nicht, dass Du von einem Haifisch abstammst. Oder einem Dinosaurier. Wenn, von einer Krähe oder einem Wolf. Oder beidem."

Ich bin Dein Monster. Du liebst es mich zu hassen. Verleugnen. Verdrängen. Verfluchen. Folgen. Finden. Fassen. Keine Erlösung - für uns.



No comments:

Post a Comment

Google