2/19/2014

Special: Faces of London Fashion Week AW 14.

Street Style London Fashion Week AW 14
Turn back time: Johnny Depp & Courtney Love als Styling-Vorbilder





















Sturm und heftige Regengüsse konnten  - wie zu erwarten war - in der vergangenen Woche das Londoner Fashion Publikum nicht vom Styling abhalten. Wie gewohnt trug man bauchfrei und an Strümpfe in offenen Schuhen war natürlich auch nicht zu denken.

Als Mini-Trend habe ich schwarze Fellmützen entdeckt, die sehr an russische Papachi erinnern: In Verbindung mit einem Latex-Komplettoutfit eine interessante Kombination.



Neben den Fashion Shows war die Hauptattraktion im Somerset House die Ausstellung  "Isabella Blow: Fashion Galore!". In Gedenken an die Moderebellin, die 2007 durch Suizid verstarb, sind noch bis zum 2. März große Teile ihrer privaten Garderobe zu sehen. Bekannt wurde Blow durch diejenigen, die sie bekannt gemacht hat: Alexander McQueen und Philip Treacy zählen heute zu den bedeutendsten britischen Designern.

Die wertvollen Ausstellungsstücke entführen in eine Phantasiewelt, die für Blow gelebte Realität war - lange bevor es die professionalisierte Street Style-Fotografie gab. Sorry to say, aber was Modeliebhaber wissen: Lady Gaga klaut schlimmer als Madonna. Lobster Hat, pinkfarbene Burka, ein Schiff auf dem Kopf? Mrs. Blow hat das schon 10 Jahre früher zum Selbstzweck und nicht aus Entertainmentgründen getragen.

Es war absolut berauschend, die einmaligen Kreationen "hautnah" betrachten zu können. Besonders bei den Hüten war es teilweise rätselhaft, wodurch diese Gebilde eigentlich geformt und zusammengehalten werden. Isabella Blow behandelte ihre außergewöhnlichen Kleidungsstücke übrigens als Gebrauchsgegenstände - absolut respektlos.

Lippenstift-Flecken und Brandlöcher waren nur einige Beweise dafür, dass sie Mode lebte, anstatt sie unangemessen zu fetischisieren. Ihre Hingabe ging soweit, dass sie sich einen Abend lang an einem scharfkantigen Schmuck um ihren linken Knöchel das rechte, unbeschmuckte Bein blutig scheuerte.

Sehr lesenswert ist übrigens auch die Biografie "Blow by Blow" geschrieben von ihrem Mann Detmar. Die persönliche Lebensgeschichte hinter der Maskerade kommt in der Ausstellung leider viel zu kurz, ist aber notwendig um die Karriere, Talentförderung und damit auch die Bedeutung der Society Lady für die internationale Modewelt zu verstehen. Noch interessanter ist darüber hinaus die unglückliche Familiengeschichte und hinreißend traurig die Auswirkungen ihrer bipolaren Störung zu lesen.

Isabella Blow: Fashion Galore at Somerset House
Street Style London Fashion Week AW 14
Street Style London Fashion Week AW 14
Street Style London Fashion Week AW 14
Statt Regenschirm gibt's Hut.
Street Style London Fashion Week AW 14
Street Style London Fashion Week AW 14
Street Style London Fashion Week AW 14
Fotografen haben ein prominentes Opfer erspäht: Es wird bei strömendem Regen gepost.

1 comment:

Google