12/31/2012

Special: Haaresrückblick 2012.

Grandes Haarfetisch

Vorsicht, heute gibt es Selbstdarstellung to the max! Während im Moment alle Seiten ihre erfolgreichsten und schönsten Posts oder anderweitige Jahreszusammenfassungen zelebrieren, präsentiere ich euch heute meinen beliebten Haaresrückblick.

Viele der Fotos habt ihr schon hier im Blog oder bei Facebook gesehen, aber der geballte Frisurenüberblick bringt auch folgende Erkenntnis: Es sind 32 Bilder und wenn man davon ausgeht, dass ich nicht alle mit reingenommen habe, hatte ich immerhin jede Woche eine neue Frisur.

12/28/2012

Special: Geschenke.

Geschenke

Nehmt euch in Acht, bald werde ich noch schöner bloggen als bisher und überhaupt, denn ich habe zu Weihnachten neben vielen genialen Geschenken einen neuen Laptop bekommen, der mir die Arbeit erleichtern und mir ganz viel Spaß machen wird.

12/22/2012

Musik: Alternative Weihnachtslieder. [Update 2016]

Foto via kgullholmen Illustrations

Weihnachtsalben gibt es nicht nur von Frank Schöbel oder Christina Aguilera. Auch Bands aus dem Bereich Alternative/Indie haben schon sehr süße Sachen zu dem Thema gemacht. So erschien 2008 die EP "Whishing you a rave Christmas" von The Raveonettes, Tori Amos brachte ein Jahr später gleich ein ganzes Album mit Weihnachts- & Wintersongs raus und Mark Lanegan verkauft bei seinen Konzerten im Moment wohl ebenfalls eine Weihnachts-EP (hab ich gehört). Der heißeste Scheiß im Internet ist seit einigen Tagen natürlich die Coverversion von "Last Christmas" (ja, DER verhasste Song von Wham!) von The xx. War auch nicht anders zu erwarten.

12/11/2012

Ästhetik im Alltag: Shades of White.

Winter in Leipzig
Schnee in meinen Augen Schnee in meinem Mund. Schnee in meiner Krone. Es ist nicht kalt genug um festzufrieren. Stattdessen ist mein Gesicht klitschnass und ich weiß nicht mehr, was es ist, das mir permanent aus der Nase über die Lippen läuft. 

Ich trage keine Mütze. Das verträgt sich nicht mit der Krone. Langsam und beschwerlich walzt die Schneekönigin weiter. Ich kann nichts sehen. Aber in meinen Ohren habe ich meine Lieblingslieder. Das Wasser läuft. Und läuft. Und läuft. Die Farbe ist aus der Welt gesogen. Das ist ungewöhnlich. It's not supposed to be that way. Ich folge der Blutspur.

12/08/2012

Fabulous Fashion Finds: Demobaza.

Demobaza Recalculation AW12

Schwarz, asymmetrisch drapiert, schräg geschnitten, Reißverschlüsse, Strick, PVC und Leder. Die apokalyptische Wintermode von Demobaza reiht sich wunderbar in meine Favoritenliste neben Rick Owens, Gareth Pugh und Ann Demeulemeester ein. Die dekonstruierten Uniformen erinnern an Dystopien, Videospiel-Heldinnen und sehen sicher nicht nur an asiatischen Mädchen gut aus. I would love to kick some ass in these clothes. Now hand me my gun.

Google