8/03/2012

Fabulous Fashion Finds: Christopher Kane.
























Es ist durchsichtig und bewegt sich. Damit hat mich Christopher Kane ganz schnell um den Finger gewickelt. Seit mehreren Jahren beobachte ich die Entwürfe des Schotten und hätte 2009 am liebsten die gesamte Topshop-Kollektion gekauft. Am Ende hat es dann immerhin für Killer Heels und die passende Handtasche gereicht.

Aktuell findet man bei The Outnet 24 Teile des Designers und ich habe mich jetzt wieder zum x-ten Mal dabei erwischt, wie ich auf den Kleidern und vor allem der Tasche hängen geblieben bin. Vermutlich würden diese Dinge bei mir nicht lange leben, da ich ständig daran herumspielen müßte. Die mit Gel gefüllten Bahnen laden einfach zu sehr ein.

Diesen Anfassen-Wollen-Effekt schätze ich übrigens auch sehr an den erwähnten Topshop-Stücken. So bin ich immer beschäftigt, wenn mir langweilig ist (und das passiert schnell!). Ich liebe einfach das Gefühl mit den Fingern über die Metallringe zu fahren.

Bei den hier gezeigten Designs kommen neben Wolle und Seide eine spezielle Mixtur aus 90% PVC und 10% Gylcerin zum Einsatz. Das durchsichtige Material wurde mit einem Gel aus pflanzlichem Öl in drei verschieden Farben gefüllt. Die Flüssigkeit haucht den Stücken Leben ein, was ich unglaublich faszinierend finde.

Die Tasche ist übrigens groß genug, um mein Netbook dort unterzubringen. Jetzt wüßte ich aber gern, wie widerstandsfähig das Material ist. Denn wenn ich mein nächstes Date mit Edward Scissorhands habe, möchte ich gern, daß alles heil bleibt.

























Alle Fotos über The Outnet.

2 comments:

  1. An die Topshop Kooperation und meine Begeisterung dafür erinnere ich mich auch noch ganz genau!
    Die Gel-Clutch ist ein absolutes Highlight, aber das Kleid?! Leider nein.

    ReplyDelete
  2. Ach, ich find die Kleider toll. Mit einer Beehive-Frisur kombiniert kann ich mir das super vorstellen.

    ReplyDelete

Google