7/14/2012

Berlin Fashion Week: Die besten Shows.

Augustin Teboul, Lena Hoschek (Foto © Mercedes-Benz Fashion)


























Was waren die besten Shows auf der Berlin Fashion Week? Für mich ganz klar Esther Perbandt und Augustin Teboul. Das ist aber auch einfach, schließlich sind beides All-Black-Labels (EP zumindest größtenteils). Während Esther Perbandt mit ihren Reißverschlüssen den Punk raushängen läßt, channeln Augustin Teboul jede Saison aufs Neue meine schönsten Gothic-Träume.

Oben im Bild seht ihr auf der rechten Seite ein Foto von der Show von Lena Hoschek. Die war ebenfalls sehr interessant und gefiel mir besonders wegen des Make-ups. Da hab ich in letzter Zeit einen kleinen Fetisch entwickelt und überlege, ob ich zur nächsten Fashion Week so rausgehe. Mexiko, Fifties und den Lana Del Rey-Blumenkranz zu kombinieren war echt clever.


Wenn ich den Schwarzfilter ablege, sehe ich aber noch andere Shows, die mich berühren konnten. Allen voran die Präsentation von Isabell de Hillerin. Im Eingangsvideo wurde Schnee gezeigt, was nicht unbedingt zu einer Sommerkollektion paßt, aber mit der bemerkenswerten Entstehungsgeschichte der Entwürfe zu tun hatte. 

Da ich die meiste Zeit auf dem Lavera Showfloor verbrachte, kann ich die Schauen aus dem Zelt nur anhand von Fotos beurteilen. Beim Durchsehen erregten neben den bereits genannten natürlich Don't shot the Messenger, Dawid Tomasziewski, Issever Bahri, Mongrels in Common und Steven Tai meine Aufmerksamkeit. Die buchstäblich coolen Looks von Hugo Boss würde ich auch sofort tragen. Irisierendes Lackleder, hallo?! Mirrorball dress here I come. Natürlich mit passender Clutch und Schuhen mit Perspex Heels.

Hugo Boss (Foto © Mercedes-Benz Fashion)


No comments:

Post a Comment

Google