5/20/2012

Hilfe, ich habe Fashion Block!























Schon wieder drei Stunden auf dem Sofa gelegen und die Wand angestarrt. Davor erfolglos durch Onlineshops gesurft und am Ende doch wieder nichts bestellt. Ewig lange Gedankenketten aufgestellt: "Man könnte das nehmen, dazu paßt dann das und am Ende sieht es so aus...". Alles als unbefriedigend verworfen und wieder die Wand angestarrt. Mit dem Zweifel kommt die Unzufriedenheit. Bohrt sich immer weiter rein und als Ausweg bleibt bloß noch der Versuch zu vergessen. Nicht dran denken. Für Ablenkung sorgen. Bücher lesen. Filme schauen...

Ich kenne die Symptome genau. Man versucht es zu leugnen, aber es hat keinen Zweck: Ich leide unter einer Fashion Blockade. Wie jede fiese Krankheit begann es schleichend und kaum wahrnehmbar. Rückblickend würde ich den Wechsel der Jahreszeiten dafür verantwortlich machen. Noch vor drei Monaten war ich komplett zufrieden mit meiner Garderobe. Aber plötzlich funktioniert sie vorne und hinten nicht mehr. Ich kann keinen Sinn mehr darin sehen, es kommt einfach kein Bild zustande. 

Als ich ich noch jünger war, hatte ich eine Idealvorstellung von meiner Erscheinung und war dann ein paar Jahre damit beschäftigt, diese Idee in die Tat umzusetzen. Das ist lange her. Vieles wurde erreicht, aber es kamen stets neue Einflüsse dazu. Einige Dinge sehe ich jetzt anders und je intensiver ich mich Mode beschäftige, umso reichhaltiger ist das Repertoire, aus dem ich meinen Grande-Look zusammensetzen kann.

Wissen allein genügt jedoch nicht. Finanzielle Mittel müssen her. Für gewöhnlich helfe ich mir mit den Sales am Anfang des Jahres. In meiner Übellaunigkeit habe ich es dummerweise verpaßt dabei auch mal an den Sommer zu denken. Mein Schrank ist voll mit Pullovern und alten Klamotten, die ich nicht mehr anziehen kann, weil sie entweder total abgetragen sind oder beim besten Willen nicht mehr meinem Geschmack entsprechen. Aber wer kann schon von sich behaupten, daß er in 10 Jahren seinen Geschmack kaum geändert hat?

Anyway, ein neues Bild muß her. Und zu allem Übel auch neue Haare. Obwohl die alten schön waren. Dann überfällt mich wieder die Neuerungssucht und nur um der Veränderung Willen soll es etwas sein, das so noch nicht auf meinem Kopf gesessen hat. Trotz nerviger Gespräche und präziser Planung kommt es dann zur Spontanentscheidung und nun sehe ich aus wie ein dreckiger Regenbogen. Ganz toll. Wie krieg ich das jetzt wieder weg?























Außerdem ist das Problem mit der Sommergarderobe noch immer nicht geklärt. Schwieriger ist es auch geworden. Super, Grande. Dabei scheint die Lösung so nah: Ich gönne mir einfach mal eine freshe Rundumerneuerung. Blöderweise sind die Sachen von Miu Miu und Meadham Kirchhoff so genial designt, daß es sich einerseits verbietet Kopien davon zu tragen und ich andererseits nicht mal wüßte, wo ich sie kaufen soll. Ja, die Chanel Cruise Collection wär perfekt für mich. Auf den ersten Blick wollte ich entsetzt fragen, wer das anziehen soll. Bei genauerem Hinsehen war klar, daß ich darin umwerfend aussehen würde.

Mir ist keine Kur gegen diese Verirrungen des Moderadars bekannt und da ich schon mit meiner der Haarfarbe überfordert bin, werde ich die Krankheit wohl einfach aussitzen müssen. Bitte keine weiteren Verwirr-Fehlinvestitionen mehr. Im schlimmsten Fall bin ich erst im Winter wieder klar im Kopf. Bis dahin versuche ich die bohrenden Gedanken nach dem Look der Sommer-Grande zu ignorieren. Und les noch ein Buch.

Chanel Cruise Collection


Miu Miu Summer Set


Meadham Kirchhoff Summer Set

No comments:

Post a Comment

Google