3/11/2012

Überreste: Seltsame Vorlieben.


















Nach dem emotionalen Auf und Ab der letzten Woche mußte ich heute eine Zeitschrift auseinandernehmen, um mein geistiges Gleichgewicht wieder herzustellen. Ablehnung fühlt sich nicht gut an. Ich kann damit nicht umgehen. Meine Schutzmechanismen sind in der Richtung nicht besonders gut ausgeprägt. Außerdem will ich gewinnen. Deshalb suche ich die Herausforderung, den Nervenkitzel. Ich kann nicht alles, aber vieles. Und das recht gut. Irgendwie komme ich trotzdem nicht zum Zug. Das ist frustrierend. Wenn man nicht weiß, wo das hinführen soll. Oder kann. Ich brauch keinen Job, was mir fehlt ist Geld. Es gibt Welten, da passe ich nicht. Es nervt, wenn man von den cool kids nicht akzeptiert wird, obwohl sie sich auf die gleichen Ideen berufen. Ich habe an der Oberfläche gekratzt, aber für den Moment heißt es back to Aschenputtel-Modus.








Magazine torn apart for the pictures: ELLE Germany April 2010.

No comments:

Post a Comment

Google