11/16/2011

Reise: Stockholm calling.

Foto by Guillermo via Wikipedia













Letzte Nacht hatte ich wieder einen Anfall von Reisewut. Ich will weg, ich muß raus. Immer in der gleichen Stadt zu hocken bekommt mir nicht gut, davon werde ich unzufrieden und  nervig. Unterwegssein is the name of the game. An meinem Ex-Musikerleben habe ich das geliebt. Mir gefällt das simple Rumfahren, weil ich dabei gut nachdenken kann und dann meist coole Ideen zu mir kommen. Roadpersonality ahead. Früher bestanden unsere Wochenendaktivitäten auf dem Dorf aus stundenlangem Rumfahren (und ungeniertem Benzinverbrauch). Im Dunkeln und mit lauter Musik. Aber nicht dieses Tekkno-Zeug auf dem Weg zur Disko oder zu McDonalds wie die anderen Kids. Bestimmte Platten haben damlas irgendwie noch eine Dimension dazugewonnen, eben weil man sie in einem ganz anderen Umfeld als auf der heimischen Stereoanlage gehört hat. Manchmal vermiß ich das ein bißchen...


Anyway, back to the Gegenwart: Mir macht es Spaß Reisen zu planen, die so kostengünstig wie möglich sind und bei denen man auch in kurzer Zeit sehr viel erlebt, ohne dabei hetzen zu müssen. Gute Planung ist essential und dann läuft die Sache. Diese spezielle Fähigkeit nenne ich Power-Culturing. Das war zum Beispiel bei meinem Trip nach Rumänien sehr hilfreich, wie sonst hätte Bukarest mal eben in 1,5 Stunden kennenlernen sollen?

Aufgrund der beschränkten finanziellen Mittel ist das nächste Ziel Stockholm. Von Berlin aus fliegt man da wirklich unverschämt günstig hin und die Hostels sehen zumindest auf den Fotos im Netz wesentlich besser aus als die Absteigen in London. Zum ersten Mal seit Jahren wieder ein eigenes Zimmer, yeah!

Der Trip startet leider erst in zwei Monaten, aber ich bin bereits jetzt verliebt. Bisher habe ich mich nicht sonderlich für Stockholm interessiert, sondern nur mitgekriegt, daß Liebhaber bestimmter Musik sowie Modeblogger diese Stadt echt gern besuchen. Was ich bis jetzt über die schwedische Hauptstadt gelesen habe gefällt mir extrem gut und ich werde mir morgen gleich den passenen Reiseführer kaufen.

Im Augenblick sammele ich alle Stockholm-Tipps, Vorschläge bitte unten posten!


Davon lasse ich mich übrigens nicht entmutigen, denn Power-Culturing überwindet auch ungünstige Witterungsverhältnisse:
"Ohne Zweifel gehört Schwedens Hauptstadt Stockholm zu den schönsten Städten unseres Kontinentes. Reist man nicht gerade in der skandinavischen Kälte, lässt sich eine wunderbare Mischung aus Kultur und Architekturgeschichte erkunden."

1 comment:

  1. :) Jetzt erklärt sich mir dein Kommentar in meinem Blog.
    Ich wünsche dir eine großartige Reise und viele, tolle Eindrücke in dieser wunderschönen Stadt. Mein Neid schleicht mit dir. :)

    ReplyDelete

Google