11/13/2011

DIY: Handmade Sachsen.


















DaWanda sagt euch was? Unter dem Motte "Products with love" ist die Internetplattform schon seit langem DIE angesagt Verkaufsfläche wenn es um DIY made in Germany geht. An diesem Wochenende fand mit Unterstützung des Onlineanbieters nun "Handmade Sachsen - der kreative Marktplatz Leipzig" satt. Immer auf der Suche nach neuen, interessanten Stoffen machte ich mich gestern dann gleich auf den Weg zum AGRA-Gelände. Virtuell trifft Realität - wie spannend!


Vor Ort folgte allerdings schnell die Ernüchterung: Gerade mal zwei kleine Hallen waren großzügig mit Händlern besetzt worden. Wenn man die Messehallen nur von größeren Veranstaltungen, wie beispielsweise dem WGT kennt, erscheint der eingenommene Platz geradezu winzig. Neben ungewöhnlichen Stoffen hoffte ich auch darauf vielleicht ein hübsches Weihnachtsgeschenk zu finden, aber der Bastelgott stand mal wieder nicht auf meiner Seite. Das Angebot war sehr überschaubar und leider auch recht ähnlich. Gefilztes, Gestricktes, Genähtes aber alles nicht so meine Richtung.

Überhaupt sehe ich neben der zu kleinen Auswahl und dem etwas unglücklich gewählten Standort ein Problem: "Ich mache heute Nachmittag mal etwas Kreatives" wird schnell mit Basteln gleichgesetzt und bisher habe ich mich gegen diese Einschätzung immer gewehrt, aber da die Vertriebsmöglichkeit über DaWanda jedem offensteht (war ich toll finde!), gibt es zwangsläufig auch viel Kitsch zu kaufen. Oder es ist dann eben doch wieder die Richtung "Selbstgemacht - und sieht auch so aus" vertreten. 

Wirklich interessante Dinge habe ich nur im DaWanda Lovebook gefunden, das es am Einlaß gab. Das werde ich mir noch einmal genauer anschauen, dort habe ich beim schnellen Durchblättern echt tolle Ideen entdeckt.

In Leipzig wurde sehr viel selbstgesponnene und gefärbte Wolle angeboten, wofür ich im Moment keine Verwendung habe. Es wurde natürlich auch Selbstgenähtes gezeigt, aber da fehlte mir dann einfach der clevere, frische Esprit bei den Kreationen. Somit war die Veranstaltung aus meiner Sicht wohl eher etwas für Kinder bzw. deren Mütter. Viele der Händler schienen sich zu kennen und für sie war es bestimmt ein schöne Möglichkeit zum Netzwerken.

Ich bin gespannt, ob es weitere Auflagen des kreatives Marktplatzes geben wird und wie sich das Angebot weiterentwickelt. Wer niedliche Geschenke oder Vintage-Klamotten sucht sollte DaWanda auf jeden Fall online hin und wieder besuchen.






















Irgendwie war auch Tag der gruseligen Schaufensterpuppen:




5 comments:

  1. Meine Frau K ist ganz vernarrt in dawanda. Besonders das Schmuckangebot gefällt ihr.

    ReplyDelete
  2. eine Frage zu unglücklicher Standort, welcher wäre denn besser??

    ReplyDelete
  3. na ich stell mir da etwas kleineres vor, was vllt auch näher zum zentrum liegt (so daß man noch ein wenig laufkundschaft mitnehmen kann).

    ReplyDelete
  4. ich oute mich mal, klar hat mir das gestern ein bisschen einen Seitenhieb versetzt. Ich würde mich freuen, wenn wir uns persönlich kennenlernen könnten, wenn Du aus Leipzig bist.
    Ich bin die Veranstalterin, ich nehme auch gern die Kritik entgegen und bei einer Gemeinsamkeit kann man es das nächste Jahr besser machen. Man kann die Aussteller vorher besser auswählen. Da ich 1x im Jahr auch einen Insider-Markt organisiere, waren natürlich einige Wolleanbieter dabei und was soll ich sagen, diese waren mehr als zufrieden. Kleiner will es keiner, das ist schon mal das Fazit dieser Veranstaltung gewesen. Ich würde mich freuen von Dir zu hören, wenn ich mal so frei sein darf und Dich auch mit einem Du angesprochen habe.
    Liebe Grüße Christine

    ReplyDelete

Google