3/01/2011

Kosmetik: ARTDECO Lidschatten // YSL Mascara.


















Ich liebe Farbe und ich male meine Augen gern an. Durch einen glücklichen Zufall konnte ich letzte Woche mehrere Lidschatten von Artdeco und Mascara von Yves Saint Laurent erwerben.

Vorhang auf für die sexy Schminkutensilien!

Beginnen wir mit dem Lidschatten. Seit Jahren schwöre ich auf die Produkte von Artdeco, denn die Farbpalette ist riesig, die Farben intensiv und die kleinen Kästchen bezahlbar.


















Die verschiedenen Farben kann man in Magnetboxen individuell zusammenstellen, was ich sehr praktisch finde. Außerdem sind 0,8g für einen Lidschatten völlig ausreichend, die großen Behältnisse der 08/15-Marken habe ich noch nie aufgebraucht. Die Konsistenz des Produktes ist pudirg, was zur Folge hat, daß beim Auftragen kleine "Staubkrümel" auf die Wangen fallen können. Das ist natürlich besonders bei dunklen Farben unangenehm. Also hält man am besten immer ein kleines Tuch unter's Auge oder entfernt die überflüssigen Partikel mit Klebstreifen. 

Ich werde mir in Zukunft Eyeshadow Base zulegen, dann halten die Farben noch besser (rutschen nicht in's Lid) und leuchten noch stärker (auf schwarzem Untergrund). Alle drei Farben sind mit tollen Sparkles versehen, die besonders bei abendlichen Lichtverhältnissen extrem gut zur Geltung kommen. Die verschiedenen Lidschatten gibt es in Matt, Duochrome oder Glamour zwischen 4,80 und 5,80€.

Artdeco No. 373
























Artdeco No. 79























Artdeco No. 315























Alle drei Farben nebeneinander:



















Die Beute der Woche war jedoch Mascara von Yves Saint Laurent. Unter normalen Umständen käme es mir nicht in den Sinn, etwas so sauteures zu kaufen. ABER: Bei Müller hatten sie den Preis der Wimperntusche dramatisch reduziert, weil die entsprechende Packung eingedrückt war. Es handelt sich um die Mascara Volume Infini Curl (laut Hersteller soll die Mascara die Wimpern optisch verdicken und verlängern) in No. 3 Vert Infini. Da ich mich gerade in meiner Grün-Phase befinde, kam mir der dunkle, ungewöhnliche Ton gerade recht. Außerdem wollte ich schon immer Mal so ein teures Produkt testen.

Was soll ich sagen, ich bin verliebt! YSL investieren optisch in die Verpackung, das ist bei mir schon die halbe Miete. Die Mascara riecht unheimlich gut. Wer parfümierte Produkte nicht mag, dem gefällt das vielleicht nicht. Ich finde den Geruch jedoch immer sehr angenehm. Die Tusche läßt sich einfach und schnell auftragen, die Konsistenz ist genau richtig. Es ist vielleicht nur Einbildung, aber ich habe das Gefühl, die Wimpern sehen tatsächlich dichter aus. Das samtige Grün paßt hervorragend zum goldenen Lidschatten von oben und zaubert ein edles Finish.

Fazit: Daumen hoch für die Mascara, aber zum Originalpreis von 27,45€ würde ich sie mir nicht kaufen.

Die Verpackung aus allen Richtungen:






















Hier seht ihr die Farbe pur, auf meinem Arm:


















Im Gesicht sieht eine Kombination aus dem goldenen Lidschatten, grünem No-Name-Lidschatten, schwarzem Flüssigeyeliner, schwarzem Kajal und der dunkelgrünen Mascara dann so aus:

No comments:

Post a Comment

Google