11/04/2010

Magazin: Chique 2011.



































Models, Designer, Drinks und das neue Chique-Heft: Meine erste Modeparty!


Chique ist ein Mode- und Shoppingmagazin speziell für Leipzig, das in diesem Jahr bereits zum neunten Mal vom Kreuzer herausgegeben wird.

Ursprünglich hatte ich mich für ein Praktikum bei dem Heft beworben, doch der Job ging an eine andere Bewerberin. Meine Probetexte hatten der Projektleiterin jedoch gefallen, so daß ich das Angebot bekam, einen Text zum Thema "Luxusmode in Leipzig" beizusteuern. Nachdem ich im Sommer bereits täglich für  eine Tageszeitung geschrieben habe, war das hier eine schöne Herausforderung, denn das Tagesgeschäft unterscheidet sich doch erheblich vom Magazinjournalismus. Zwischendurch war ich heftig am Zweifeln, ob ich der Aufgabe überhaupt gewachsen sei, doch nach mehreren Änderungen hieß es vor einigen Wochen: "Der Text wird mit kleinen Änderungen gedruckt." Seitdem fieberte ich täglich der Veröffentlichung des Heftes entgegen.

Gestern war es dann endlich so weit: Die Chique Launch-Party fand im Palermo (Münzgasse 2) statt. Zutritt nur mit Gästeliste und Einladung - und ich war dabei, ha!

Gelb-rote Begrüßungsdrinks wurden gereicht und das fertige Printerzeugnis lag auf den Tischen zur Inspektion bereit. Auf 66 Seiten erwarten den Leser Einblicke in die hiesige Design-Szene, eine eigene Fotoproduktion, Rückblicke auf Glanzzeiten des Pelzhandels am Brühl und das Modebewußtsein der DDR-Bürger, sowie der Serviceteil mit Leipzigs 100 besten Shoppingorten.

Das Magazin ist vielfältig in der Themenwahl, unterhaltsam geschrieben und auch von der Gestaltung her angenehm abwechslungsreich. Besonders interessant finde ich die Verortung Leipzigs auf der Mode-Landkarte, das Herausarbeiten der kreativen Potentiale der Stadt und die Pro-/Contra-(Lebens-)Bedingungen mit denen Designer hier arbeiten müssen.

Ihr merkt schon: Ich bin sehr glücklich über die Zusammenarbeit und stolz, ein Teil dieses Projektes sein zu dürfen.

Hier einige Blicke ins Heft:























































































Das Partyvolk gestern bot die zu erwartende Mischung aus gut gekleidet und exzentrisch im Auftritt. Das Cover-Model war auch anwesend und wirkte in Bewegung viel jünger als auf den Fotos. Natürlich konnte ich es mir nicht verkneifen in lustiges Beruferaten zu verfallen und machte das eine oder andere Mädchen aus, welches sicher auch im Model-Business zu Hause ist oder zumindest dahin will.

Die auf der Einladung als "feines Buffet" beschriebenen Snacks ließen bei mir keine Wünsche offen, die Dame neben mir am Stehtisch hatte allerdings einen etwas verwöhnteren Gaumen und hielt den Salat  für absolut ungenießbar und war der Meinung, die Kübis-Kokos-Suppe "geht gerade so". Mir hat's hervorragend geschmeckt, besonders der Lachs im Blätterteig.  

Hier noch ein paar schummerige Partybilder:


















































Und auch der Unbeeindruckte hat sich die Szenerie schön geschlabbert:


3 comments:

  1. nur leider ist das heft bisher nicht erschienen..., heute ist der 7.12.2010.

    ReplyDelete
  2. vielleicht erscheint das heft tatsächlich erst 2011? ich weiß es nicht. gedruckt wurde es ja offensichtlich...

    ReplyDelete
  3. Update: Das Heft ist bereits erschienen!

    Ich habe heute zufällig einige Leute getroffen, die mir erzählt haben, daß es zusammen mit dem Kreuzer ausgeliefert wurde und in diversen Leipziger "Szene-Klamottenläden" ausliegt.

    Außerdem habe ich es heute beim Hugendubel in der Innemstadt gesehen.

    Vielleicht einfach mal beim Kreuzer erfragen, wo man das Chique erwerben kann.

    ReplyDelete

Google